« ......... »

Viel Persönliches

eingetragen am 29. Dezember 2009

Lieber Besucher!

Ich habe die Feiertage mit viel Gemütlichkeit, noch mehr Familie und wenig Arbeit verbacht ;-) ( ganz so still stand dann meine Nähmaschine doch nicht, ich hab endlich die Zeit gefunden, einen lange bestellten Stoff zu einer Tunika für meine Tochter zu verarbeiten … Fotos folgen demnächst, die Tunika mit den Eulen drauf ist derzeit ständig am Kind oder in der Waschmaschine ;-) ).

Leider musste ich auch etwas “Unangenehmes” erledigen, ich musste Bilanz ziehen, meine Rechnungen ordnen, Eingaben – Ausgaben auflisten und überprüfen und alles sortiren … ich mag diese Dinge so gar nicht und schiebe es so gut es geht weit weg von mir und am allerliebsten meinem Lieblingsmann Gregor hin ;-)

So haben wir gemeinsam alles durchgesehen und Finanzamt vorzeigefertigt gemacht ….

… und wozu soll ich es verheimlichen, am Ende stand ein dickes Minus.

Natürlich war das irgendwie zu erwarten, ich bin im Mai dieses Jahres völlig ahnungslos hier reingestartet, hatte keinen “Businessplan”, weil ich mich auch nie als Businesswoman gesehen habe und sehe ;-) und meine Stofffreunde auch kein “Geschäft” sein sollen. Ich habe nie Preise kalkuliert, sondern um den Daumen rum meine Preise gestaltet. Hinzu kommt, dass ich bereits nach den ersten drei Tragelingen, die meinen Kindern gehören, angefangen habe, für die Kleider meiner Puppen fast ausschließlich Westfalenstoffe zu verwenden, die aber ihrerseits wegen der hohen Qualität auch den ebensolchen Preis haben.

Nun stand ich dieser Tage vor der Entscheidung.

Sollte ich Tragelinge minderer Qualität produzieren um weiterhin “günstig” sein können ( im Vergleich zu vielen anderen Puppenmachern in Österreich und Deutschland bin ich das nämlich ) oder sollte ich meinen Qualitätsstandard halten und um einiges teurer werden?

( Werden Eltern sich dann aber noch meine Stoffpuppen für hre Kinder leisten wollen? )

Ich habe mich für Letzteres entschieden. Ich liebe meine Puppenkinder und kann es nicht vertreten, Billigmaterialen zu verwenden. Es tut mir wirklich sehr leid, aber ab 1.Jänner 2010 haben meine Tragelinge neue Preise.

Ich hoffe, du verstehst mich ein wenig, ich möchte bestimmt nicht reich werden und ich kann dir versichern, dass ich das auch nicht werde, denn meine Puppen sind keine Massenware. Es steckt wirklich sehr viel Liebe und Zeit in jedem einzelnen Puppenkind und ich denke, das sieht man auch.

Jeder der meint, die neuen Preise seien ungerecht oder “an den Haaren herbeigezogen” , dem empfehle ich sich selbst an die Arbeit zu machen um zu erfahren, welche Mühe aber auch riesengroße Freude in solch einer handgefertigten Puppe, einem Lebensbegleiter steckt. Und es ist sicherlich ein besonderes Geschenk, welches man seinem Kind machen kann.

Ich freue mich aber natürlich auch sehr, wenn ich diese besondere Aufgabe bekomme und deinen – euren – Trageling fertigen darf.

 

Nun, das Jahr ist noch nicht ganz um, drum gibts hier noch eine kleine Dame, im alten Jahr zum alten Preis ;-) , die sich über ein Herzenskind sehr freuen würde!

 

pippi

 

Pippi ist ca.30cm groß und hat eine Spieluhr im Bauch versteckt, die ihre Lieblingsmelodie spielt “Hey Pippi Langstrumpf” ;-)

 

pippimusik

 

 

wenn du ein zu Hause für Pippi hast, würde sie gerne für € 60.- bei dir einziehen!

 

pippilotta

 

 

Ich wünsch dir einen “GUTEN RUTSCH” und einen besonderen Wunsch, der sich erfüllen mag!

Alles Liebe

denise


Schau doch mal hier rein!

Ostergrüße
... lass ich ganz schnell hier! Ich wünsch dir erholsame...
Afrikapüppchen und Schulbeginn
Hallo lieber Besucher! Ich dachte, ich sollte mich...
… bald ist Nikolaus-Abend da!
Herzlichen Dank für die vielen, vielen und vielen...